Kreative Paare: Charlotte Roche und Michael Keß

Kreative Paare: Charlotte Roche und Michael Keß

Bestsellerautorin Charlotte Roche macht regelmäßig Schlagzeilen mit zum Teil autobiografischen Büchern und extremen Stunts. Ihr jüngstes Projekt geht sie aber gemeinsam mit ihrem Ehemann an, der bisher eher im Hintergrund, fern von Kameras geblieben ist: Martin Keß. In ihrem neuen Podcast Paardiologie legen sie die Karten offen auf den Tisch und reden über ihre Ehe und eine Menge privater Themen. 


Dank der Romane Feuchtgebiete oder Schoßgebete ist die Autorin Charlotte Roche wohl jedem bekannt. Mit Inhalten, wie mangelnder Intimhygiene oder die Scheidung der Eltern – die zum Teil sogar autobiografisch sein sollen – erklimmt sie die Spitze der Spiegel-Bestsellerliste. Im Jahr 2008 war Feuchtgebiete sogar das am meisten verkaufte Buch des Jahres in Deutschland und wurde kurz darauf verfilmt.

Aber auch mit anderen gewagten Aktionen macht Roche regelmäßig Schlagzeilen. In jüngeren Jahren gründete sie mit Freundinnen eine Band, malte Bilder mit ihrem eigenen Blut und experimentierte mit Drogen. Mit dem Alter wurde sie auch nicht ruhiger – im Gegenteil. Im August 2019 springt sie für die TV-Sendung Das Duell um die Welt mit Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt von einer Brücke. Ein Bungee-Seil verhinderte zwar den Aufprall, war allerdings mit vier Titanhaken, die ihr vorab in die Haut gepierct wurden, lediglich an ihrem Rücken befestigt.

Charlotte Roche begeistert Millionen Fans mit ihren Büchern und Filmen
– jetzt kommt noch ein Podcast dazu.
© JCS, CC BY 3.0

An Einfallsreichtum und Kreativität mangelt es der Frau also keineswegs und was sie sich in den Kopf gesetzt hat, wird scheinbar auch immer umgesetzt – koste es, was es wolle. Im Sommer 2019 startet sie aber ein ganz anderes Projekt, in dem es nicht nur um sie geht. Zum ersten Mal holt sie ihren Ehemann Martin Keß zu sich in die Öffentlichkeit. Gemeinsam beginnen sie einen Podcast, aufgenommen in ihren eigenen vier Wänden, und reden über heikle Themen, wie ihre Ehe, Affären oder Paartherapien.

In einem Vorab-Interview vom Juni mit der Zeit, gibt Roche zu, dass beide sehr aufgeregt sind. „Dieser Podcast schweißt uns zusammen, auch wenn wir aufgeregt sind und Angst haben. Wir stecken dann die Köpfe zusammen, lachen uns ins Fäustchen und sagen: Das ist so richtig verrückt, was wir hier machen.“ Also genau das Richtige für Roche.

Im November folgt dann die nächste große Überraschung: Ehemann Martin Keß, der bis dahin unerkannt bleiben wollte, lässt sich auf ein Interview mit der Zeit ein und veröffentlicht sogar Fotos von sich und seiner Ehefrau. In dem Interview gibt er an, dass es gut tun würde, sich so konzentriert mit ihrer Beziehung auseinander zu setzen und es sie noch näher zusammenbringe. 
Ursprünglich waren 15 Folgen von Paardiologie geplant, aufgrund ihrer seit 15 Jahren andauernden Beziehung. Doch der Podcast wurde so positiv aufgenommen, dass sie im Oktober in eine zweite Staffel gestartet sind. Alle Folgen können bei Spotify jederzeit aufgerufen werden.

Es ist auf jeden Fall gewagt, sich vor Millionen von Leuten über die privatesten Dinge auszutauschen und sogar die schlimmsten Seiten ihrer Beziehung offen auszusprechen. Gewiss hätte das auch schiefgehen können, doch es schweißt sie noch näher zusammen. Das macht sie zu einem sehr modernen und sehr kreativen Paar dieses Jahrzehnts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
Twitter